Unsere Geschichte

Chiba ist eine Marke mit langer Tradition. Der Gründer des Unternehmens, Alois Chiba, lernte zwischen 1848 und 1851 das Handschuhmachen in Wien und zog von dort nach Abertham, einem kleinen Ort im heutigen Tschechien. Bereits 1853 gründete er dort die Chiba Handschuh Manufaktur und machte sich durch die hervorragende Qualität der Handschuhe einen Namen. Bereits zur Jahrhundertwende hatte Chiba 180 Handschuhmacher ausgebildet, welche sich Ihrerseits selbstständig machten und die Gegend um Abertham zum Zentrum der europäischen Handschuhindustrie machten. Um 1900 produzierten 11.000 Menschen Handschuhe in Abertham. Zur gleichen Zeit wurde auch eine Zweigstelle in London gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg zählte Chiba immer noch 2.000 Angestellte. Der Firmensitz wurde allerdings ins bayrische Piding verlegt. Nach großen Erfolgen in den 60iger und 70iger Jahren, wurde das Unternehmen Anfang der 90iger Jahre nach Teisendorf umgesiedelt. Am Standort in Piding verblieb das heutige Chiba Outlet, welches mit seinem integrierten Museum und dem größten Handschuh der Welt die Besucher anlockt.

Geschäftsführer: Cordula und Marcus Chiba

Chiba ist ein Unternehmen mit langer Tradition. Genau diese Tradition möchten wir bewahren, ohne dabei die Ansprüche der modernen Zeit zu vernachlässigen. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden eine große Auswahl an Handschuhen, haben aber auch Outdoor-, Sport- und Regenbekleidung ebenso wie Mützen und Taschen in unser Sortiment übernommen. Da wir wissen, dass Kunden aus dem Sport- und Freizeitbereich gerne umfassend beraten werden möchten, steht unseren Kunden stets ein Team an bestens geschulten Mitarbeitern zur Seite. So können wir echte Chiba-Qualität bieten, welche unsere Kunden in allen Lebenslagen zufriedenstellen wird.